Reinkarnationstherapie

Sie müssen nicht an frühere Leben glauben! Das Resultat spricht für sich!

 

Vielleicht fragen Sie sich, warum soll ich mich mit früheren Leben befassen, das jetzige ist schon anstrengend genug! „Unerlöste“ Gefühle aus früheren Leben geben in unserer Seele so lange keine Ruhe, bis sie „erlöst“ sind. Diese alten Anteile können z.B. heute Ängste oder immer wieder gleiche Probleme auslösen. In der Rückführungstherapie wird eine Konfrontation mit der Vergangenheit ausgelöst und das lässt uns endlich Abschied nehmen von diesem unerwünschten Ballast.

Erst, wenn wir uns von den (belastenden) Bindungen an die Vergangenheit gelöst haben, können wir frei leben.

 

Nochmal, Sie müssen nicht an diese Therapie glauben, Sie müssen jedoch die Bereitschaft dazu haben.

Weiter sollten Sie innerlich bereit sein, Verantwortung für sich und Ihre Taten zu übernehmen.

 

Wann kann eine Rückführungstherapie sinnvoll sein?

bei fast allen Ängsten und Phobien

Beziehungsproblemen

Gemütsäusserungen

Allergien

Schuldgefühle

Komplexe und und und….

 

 

Wie läuft diese Therapie ab?

 

Bei einem Erstgespräch können Sie Ihre gesamte Problematik erzählen. Wir lernen uns kennen und Sie entscheiden, ob Sie sich mir anvertrauen möchten. Wir klären ab, ob diese Therapieform für Sie geeignet ist. Wir können pro Rückführung an einem Problem arbeiten. Sie können sich bis zum nächsten Treffen ihre genaue Fragestellung überlegen: warum….?

Wenn wir uns beide für diese Therapieform entschieden haben, werden Sie bei der kommenden Sitzung in eine Trance versetzt .. und die Reise in die Vergangenheit beginnt. Situationen, die mit dem heutigen Problem zu tun haben, werden aufgesucht und aufgelöst.

Erlösung kann im heutigen Leben eintreten.

Wir entscheiden gemeinsam, ob weitere Treffen erfolgen.

 

 

 

Wie bei allen Therapien wird durch die Erstanamnese abgeklärt, ob eine ärztliche Intervention von Nöten ist.